Katholische Morallehre: NATO BEDEUTET KRIEG

Auszug aus der Abschlusserklärung zum Gegengipfel

Erklärung des Internationalen Koordinationskomitees – Lissabon, November 19, 2010

http://www.paxchristi.de/fix/files/doc/ICC%20Statement%20-No%20NATO_german.2.pdf

pax christi-Generalsekretärin nahm am Lissaboner NATO Gegengipfel teil

Wir – Friedensbewegungen aus verschiedenen NATO Staaten – werden zusammenarbeiten bis unsere Länder nicht mehr für rohe Gewalt und Leid stehen, sondern für Frieden, Gerechtigkeit und Gleichheit über alle Grenzen hinweg.

In Zeiten einer globalen ökonomischen Krise können Rüstungsausgaben nur als Verbrechen gegen Lebensstandards des gemeinen Volkes gesehen werden. Gehälter und Sozialausgaben werden gekürzt, um die von NATO geforderten Budgets zu bedienen.

Der brutale Krieg kostete unzähligen unschuldigen Afghanen das Leben und muss sofort beendet werden. Die afghanische Bevölkerung kann nicht fünf Jahre bis zum Beginn des Wiederherstellungsprozesses ihrer Lebenswelt warten. Der zu beschreitende Weg kann nur lauten: Truppen raus aus Afghanistan – jetzt!

Wir lehnen jegliche Form einer Raketenabwehr ab und fordern die NATO Mitgliedsstaaten auf, stattdessen gerechte außenpolitische Programme zu verfolgen, die eine Kultur des Friedens – nicht des Krieges – fördern.

Die NATO hat keinen Platz in unserer Version einer gerechten Welt. Sie steht der Demokratie im Wege.

Die NATO hat eine aggressive, expansionistische, militaristische und ungerechte Weltanschauung. Wir rufen alle Menschen dazu auf diese Werte abzulehnen. Wir laden alle ein, gemeinsam mit uns eine friedvolle Welt ohne NATO zu erschaffen.

Bitte einen eigenen Strick (Aufhängen), bzw. ein eigenes Messer (Infektionsgefahr; Harakiri) mitbringen!

Die Forderungen richten sich ausschließlich an die NATO, nicht an Befreiungsbewegungen oder Heilige Krieger Gottes.

Die Friedensbewegungen fordern das heldenhafte palästinensische Volk auf, sich mit allen Mitteln gegen die jüdischen Zionisten zu verteidigen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aachener Friede abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s