Die Diktatoren der Sozialistischen Internationale

SI decision on Tunisia

17 January 2011

A decision has been taken by the President together with the Secretary General, in accordance with the statutes (*) of the Socialist International, to cease the membership of the Constitutional Democratic Assembly (RCD) of Tunisia.
This decision, in extraordinary circumstances, reflects the values and principles which define our movement and the position of the International on developments in that country. 

(*) STATUTES of the SOCIALIST INTERNATIONAL
1. THE SOCIALIST INTERNATIONAL is an association of political parties and organisations which seek to establish democratic socialism.

Erläuterungen:

Die Partei des geschassten tunesischen Präsidenten ist nach Meinung des Präsidium der Sozialistischen Internationale (SI) nicht mehr in der Lage, dem §1 der Statuten der SI nachzukommen, da davon ausgegangen wird, dass eine sozialistische Partei in Tunesien bald nichts mehr zu sagen haben wird.

Die SI hofft inständig, dass die Mitnahme von 1.500 kg Gold durch die Präsidentingattin, Tunesien nicht davon abhalten wird, weiterhin auf den geraden Weg zum demokratischen Sozialismus zu schreiten. Die SI weist mit Nachdruck darauf hin, dass entsprechend nichtöffentlicher  Zusatzabkommen (http://www.wikileak.org/secret/ger/afrika/tunesien) bei Auflösung der sozialistischen Partei der SI 150 kg Gold  zustehen.

Auf Grund der instabilen Lage hat der AK Naher Osten der SI folgendes rechtzeitig beschlossen:

Nach dem Tod des ägyptischen Präsidenten wird die ägyptische Regierungspartei unverzüglich aus der SI ausgeschlossen werden. Nach dem Ableben des Diktators sind freie Wahlen unausweichlich, die wie in Tunesien das Ende jeder sozialistischen Partei bedeutet.

Die israelische Arbeiterpartei bleibt nach ihrer Selbstauflösung Mitglied der SI.

Lies auch:

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/herrn_martin_schulz_europaparlament_bruessel/
Offener Brief an die SI von HM Broder.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aachener Friede abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Diktatoren der Sozialistischen Internationale

  1. Feliks Dzerzhinsky schreibt:

    Ich bin verwirrt, hat mir meine Tscheka da was nicht souffliert? Welche Internationale ist das denn jetzt, erste, zweite, dritte vierte? Womoeglich haben die jemand ausgeschlossen, der gar nicht Mitglied war?

    • anti3anti schreibt:

      Die 2., die sich von der Kommunistischen Internationale vor langer Ziet getrennt hat. Mitglieder sind bürgerliche Sozialdemokraten, die mit Revolution nichts am Hut haben. Deshalb werden nach einer erfolgreichen Revolution gegen herrschende Mitgliedsparteien diese aus der SI ausgeschlossen.

      Mubaraks NPD (ja, die heißt so) ist als nächste dran!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s