Die Mehrheit der DDR-Bürger hat nicht für die Stasi gearbeitet.

Die scheidende Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Marianne Birthler, hat ihre Auffassung über die Stasi-Kontakte des früheren brandenburgischen Ministerpräsidenten und Bundesministers Manfred Stolpe (SPD) nicht geändert.

Stolpe habe bei jedem Angriff, der sich auf ihn und seine Vergangenheit richtete, immer behauptet, das sei ein Angriff auf die Ostdeutschen. Stolpe hat seine ostdeutschen Mitbürger als Geisel genommen, um sich zu verteidigen. Damit beleidigt er uns alle. Denn die Mehrheit der DDR-Bürger habe nicht für die Stasi gearbeitet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aachener Friede abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s