Christen und Juden für Knackis und Kinderärzte

Bei der Eröffnung der Islamwoche 2011 in Berlin hielt Prof. Wolfgang Benz, Mitglied des Kuratoriums des Deutschen Koordinierungsrates der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, einen Vortrag über Islamophobie. Er verglich die hohe Anzahl von Moslems in Berliner Gefängnissen (70%), auf die Islamkritiker hinweisen, mit der hitlerschen Hetze der hohen Anzahl jüdischer Kinderärzte (89%). Beides stellte er auf eine Stufe der Verwerflichkeit.

Es handelt sich um einen Fall von akademischer Demenz. Antisemitismusforschung und Antisemitismus schließen sich keineswegs aus. Benzs von Christen und Juden unangefochtene Stellung im Kuratorium des Deutschen Koordinierungsrates verrät die geistige Verfassung offizieller Christen und Juden, die sich zur Zusammenarbeit verpflichtet vorgeben

Aus achgut.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aachener Friede abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Christen und Juden für Knackis und Kinderärzte

  1. Bernd Dahlenburg schreibt:

    Bei der GCJZ mache ich sowieso nicht mehr mit und die DIG ist in vielen Ortsverbänden eher als Deutsch Israelkrische Gesellschaft zu interpretieren. Da bin ich nur noch dabei, weil die wenigstes einigermaßen klar Kurs halten, was ihre Unterstützung Israls betrifft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s