Ideologie gegen evolutionären Fortschritt

Seit Urzeiten kennen Mensch und manches Tier den technischen Fortschritt. Anfangs vollzog er sich im Schneckentempo, alle Jahrtausende eine bedeutende technische Erneuerung. Den Waffen aus Bronze folgten Waffen aus Eisen. Das Individuum lebte nicht lange genug, um den technischen Fortschritt zu bemerken.

Seit der Industrialisierung hat der technische Fortschritt merklich an Geschwindigkeit zugelegt. Das Individuum realisiert zu Lebzeiten den Fortschritt. Schnelle Veränderungen erzeugen Ängste. Trotzdem nimmt die technische Entwicklung an Fahrt zu und lässt sich nicht bremsen.

Der Versuch, den technischen Fortschritts zu lenken, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Das Schreiben auf Papyrus ersetzte die Keilschrift, weil das Geschriebene leichter zur Verfügung stand, nicht weil Papyrus subventioniert wurde. Das Auto verdrängte die von Pferden gezogene Kutsche, weil es schneller war, nicht weil es der Staat befahl.

Die Geschichte kennt Rückschritte. Das Mittelalter vergaß die technischen Möglichkeiten, die dem Menschen der Antike zur Verfügung standen. Als die alte Technik wiederentdeckt wurde, brach die Neuzeit an und beendete das Mittelalter. Wie viele Menschen wurden während des Mittelalters gequält und ermordet?

Nazi-Rassisten brachten den technischen Fortschritt glücklicherweise teilweise zum Erliegen, weil ihnen die jüdische Physik in Deutschland suspekt war. Wie viele Menschen wurden während des Nationalsozialismus gequält und ermordet?

Pol Pots kambodschanische Kommunisten brachten die kambodschanische Intelligenz um, um den technischen Fortschritt dem Urkommunismus zu opfern. Noch heute leiden die Kambodschaner darunter. Wie viele Menschen wurden während des Urkommunismus gequält und ermordet?

Doch halt! Das Mittelalter hatte die Kultur der Antike nicht abgeschafft, sondern nur nicht übernommen. Pol Pot und Hitler haben den im Land vorhandenen technischen Fortschritt rückgängig gemacht.

Warum wurde im Mittelalter, in Nazideutschland, im kambodschanischen Urkommunismus der Fortschritt verdammt?
Aus ideologischen Gründen, um die Macht der Herrschenden zu sichern!

Auch Islamisten bekämpfen den technischen Fortschritt, um die Macht zu behalten. Dummerweise benötigen sie die Wissenschaft, um an Atombomben zu gelangen, die sie aus unerfindlichen Gründen meinen, besitzen und einsetzen zu müssen. Da Naturwissenschaft Freiheit nach sich zieht, wenden die Islamisten zunehmende Brutalität gegen die eigene Bevölkerung an. Die Diktatoren werden untergehen, fraglich ob vor oder nach dem Zünden der Atombombe.

Um den Hunger zu bekämpfen, werden weltweit gentechnisch veränderte Nahrungsmittel gezogen, die gegen äußere Einflüsse resistent sind.
Damit Menschen nicht an verdorbenen Lebensmitteln sterben, werden in vielen Staaten gefährdete Nahrungsmittel bestrahlt.
Damit Menschen ausreichend Energie zum Leben und Überleben haben, wird weltweit die Kernenergie erforscht und eingesetzt.

Nicht in Deutschland.
In Deutschland wollen die Regierenden den Fortschritt mit Gesetzen und Subventionen aufhalten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aachener Friede abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ideologie gegen evolutionären Fortschritt

  1. Paul Pooth schreibt:

    Das haut ja alles nicht so richtig hin.

    „Die Geschichte kennt Rückschritte. Das Mittelalter vergaß die technischen Möglichkeiten, die dem Menschen der Antike zur Verfügung standen. Als die alte Technik wiederentdeckt wurde, brach die Neuzeit an und beendete das Mittelalter. Wie viele Menschen wurden während des Mittelalters gequält und ermordet?“

    Das Mittelalter war gar nicht so finster wie immer gesagt wird: Die Hexenverfolgung ging erst in der Neuzeit so richtig los (http://de.wikipedia.org/wiki/Hexenverfolgung).

    „Doch halt! Das Mittelalter hatte die Kultur der Antike nicht abgeschafft, sondern nur nicht übernommen.“

    Die Bibliothek von Alexandria, die viel vom Wissen der Antike aufbewahrte, ist wohl der Christianisierung zum Opfer gefallen. Arabische Gelehrte konnten diesen Verlust teilweise wieder wettmachen.

    Und wo genau hat Hitler den technischen Fortschritt rückgängig gemacht? Die Begeisterung für Autobahnen und neue Entwicklungen in der Waffentechnik sprechen dagegen, zu schweigen von der Vernichtungsmaschinerie der KZs.
    Wenn der Iran ankündigt, sich vom World Wide Web abzuklemmen, wird doch weniger die Technik der vernetzten Computer als Problem gesehen, sondern was damit angestellt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s