Warum fürchtet ihr euch vor der Scharia?

Seid ihr Diebe, dass ihr fürchten müsst, euere Hände werden abgehackt?

Seid Ihr Säufer, dass ihr fürchten müsst, ihr werdet ausgepeitscht?

Seid Ihr Ehebrecherinnen, dass ihr fürchten müsst, ihr werdet gesteinigt?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Broder abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Warum fürchtet ihr euch vor der Scharia?

  1. vitzliputzli schreibt:

    ja, wir sind millionen diebe und millionen trinker und millionen ehebrecher und sehen die frauen als gleichberechtigt an.

    und es widerspricht den menschenrechten und der menschenwürde unserer verfassung, wenn solche ausgepeitscht und amputiert werden.

    ganz einfach.

    dein mittelalterglauben ist einfach nur lächerlich. mach die augen auf und gucke in die moderne welt. warum flüchten die moslems in den westen?

    • Dante schreibt:

      dein mittelalterglauben ist einfach nur lächerlich.

      Der Autor ist mir nicht gerade als Islamist bekannt.

      • vitzliputzli schreibt:

        mir ist völlig wurst, was der autor ist. er schreibt positiv über die scharia. ein produkt des finstersten mittelalters.
        daß über einen schwachsinn wie die menschenwürdeverletzende scharia heute überhaupt noch diskutiert werden muss, ist eine schande für europa, die diesen mist praktisch ungehindert hier verbreiten läßt und diesem absurden amputations-aberglauben auch noch lehrstühle an universitäten einräumt!

  2. Dante schreibt:

    Ja, ich bin Säufer. Nicht Alkoholiker, aber ich trinke gern Bier und auch Wein. Wenn ich jetzt auch noch gleichzeitig schwul und Masochist wäre, könnte ich – was mich betrifft – die Sharia willkommen heißen ;).

  3. zweitesselbst schreibt:

    der Vorteil des Internets ist doch auch, dass man sich vernetzen und voneinander lernen kann.

  4. atomkernbratling schreibt:

    Flieg mal in ein Scharierland und bezahl einen Moslem dafür, dass er sowas über dich behauptet. Nur so als Test.

  5. adherer schreibt:

    zu den drei punkten ist folgendes zu sagen:

    Für Diebstahl sieht die Scharia kein Hände abhacken vor. Das arabische Wort „qataa“ heißt wortwörtlich „unterbinden“ oder „festhalten“. Somit kann diese Strafe von Nation zu Nation unterschiedlich praktiziert werden. Somit fällt die Gefängnisstrafe auch unter der Maßnahme des Gebotes „qataa“. Das Hände abhacken ist in Arabien deshalb üblich gewesen, jedoch extrem selten, da der Diebstahl eines Wasserbeutels in der Karawane so gut wie der sichere Tod des Eigentümers bedeutet hat.

    Zu den anderen zwei Punkten sieht die Scharia ebenfalls nicht die genannte Strafe.

  6. vitzliputzli schreibt:

    @ adherer

    du bist schon ein spaßvogel. verkauf uns doch nicht für dumm!

    das ist HEUTIGES iranisches recht (im Jahr 2011):

    http://vitzliputzli.wordpress.com/2009/06/02/stammtischgeschwatz-scharia-teil-iii-der-handabhack/

    • Dante schreibt:

      Ich vermute mal, dass @adherer nicht den Islamismus verharmlosen, sondern darauf hinweisen wollte, dass Scharia nicht gleich Scharia sei und es einen Unterschied zwischen dem gebe, was Scharia eigentlich darstelle und was Islamisten daraus machen. Natürlich muss man dies auch den Islamisten entgegenhalten, auf die Gefahr hin, dass sie einen – falls man selbst Moslem ist – nicht für einen „richtigen“ Moslem halten, sondern nur für einen „Namensmoslem“ – ähnlich wurde ich übrigens auch schon als „Namenschrist“ bezeichnet, nur dass das in unserer Gesellschaft nicht so gefährlich ist.

      • vitzliputzli schreibt:

        es gibt nur eine scharia.

        sie ist nur nicht überall voll durchgesetzt. es gibt auch keine zwei korane oder drei islame.

        die grundzüge sind überall gleich. und schon in den grundzügen ist die scharia menschenrechtswidrig. oder kannst du mir eine einzige deiner verschiedenen „scharia“ – sorten nennen, die menschenrechtskonform ist?

        sage mir einen islamischen gelehrten, der dir bestätigt, daß es verschiedene islame gibt.

  7. Felix schreibt:

    Lehrreicher Post. Interessant, wenn man das Thema auch mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten kann.

  8. adherer schreibt:

    @vitzliputzli Ich erkenne dieses iranische Recht nicht als Sharia an.

    Ich habee grob dein Blog überflogen, und muss leider sagen, dass die Infos ziemlich stark aufgepulvert und aufgeheizt dargestellt werden. Mehr oder weniger klingt das alles wie Panikmache.

    Die Welt, vor allem Europa hat ganz andere schwerwiegendere Probleme, als diese scheinbaren ‚Weltkonflikte‘ zwischen Islam und dem Rest der Welt. Wenn erneut 110 Milliarden Dollar aus den Taschen des Steuerzahlers aufgrund der Euro-Krise nötig sind, um den Euro bzw. die Banken zu retten, muss ich langsam ernsthaft fragen, ob hier nicht irgendwie ein Realitätsverlust vorliegt. Der Islam, oder all die Hartz IV-Empfänger, die ja scheinbar alle Muslime sind, können ja nicht die Ursache für diese Bankenpleiten sein?

    Oder sucht man sich hier einen Sündenbock …

    • vitzliputzli schreibt:

      ich kritisiere ideologien, nicht hartzer oder moslems. wo schreibe ich was gegen hartzer? oder gegen moslems im allgemeinen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s